Sozialverband will Armut ausweiten

Der Sozialverband “VdK” fürchtet zunehmende Armut. Schon 2007 sei jeder 10. Bundesbürger auf die soziale Grundsicherung angewiesen gewesen. Und 2007 sei ein wirtschaftlich gutes Jahr gewesen. Für die nächsten Jahre seien höhere Zahlen zu erwarten.

Die Befürchtung ist nicht unberechtigt. Denn das Ausmaß von Armut korreliert stark mit dem Stand der Arbeitslosigkeit. Wenn im Zuge der Wirtschaftskrise die Arbeitslosenzahlen steigen - für 2010 wird ein Anstieg um 500.000 bis 600.000 prognostiziert - dann wird auch die Zahl der Armen zunehmen (was stark damit zusammenhängt, wie wir Armut messen - aber dies ist ein anderes Thema).

Der Sozialverband empfiehlt nun als Therapie für die soeben diagnostizierte Pest eine Infektion mit Cholera. Die Verbandspräsidentin Ulrike Mascher fordert eine Erhöhung des ALGII-Regelsatzes von 359 auf 420 Euro. Diese Erhöhung um 17 Prozent, von der Erwerbstätige nur träumen können, wird jedoch zu einer Erhöhung der Zahl der ALGII-Empfänger führen - selbst wenn sich dadurch das Verhalten der Menschen nichts ändern sollte.

Mit dem gegenwärtigen Regelsatz hat zum Beispiel eine Alleinerziehende mit einem Kind unter 7 Jahren noch bis zu einem Bruttomonatseinkommen von 1.800 Euro einen Anspruch auf ergänzendes ALGII. Wird der Regelsatz auf 420 Euro erhöht, verschiebt sich die Grenze auf 2.100 Euro brutto. Der Kreis der Anspruchsberechtigten erweitert sich um jene Alleinerziehenden, die zwischen 1.800 und 2.100 Euro verdienen. Hinzu kommt, dass es einige mit dem höheren Regelsatz weniger attraktiv finden werden, eine Beschäftigung aufzunehmen.

Im Ergebnis führt die Regelsatzerhöhung also zu einer Erhöhung der Fallzahlen. Was heißt das für den VdK? Richtig, er kann dann umso eindringlicher davor warnen, dass sich die Abhängigkeit von Transfers immer mehr ausbreite. Und Forderungen nach einer Erhöhung des Regelsatzes stellen usw usw. Ein sich selbst ernährendes Sozialproblem.

Ein Kommentar zu “Sozialverband will Armut ausweiten”

  1. Sisyphos Periodical » Blog Archive » Fundstellen [6] sagt:

    […] »Neues aus Westsibirien« kann man lesen, wie das geht. Im Ergebnis führt die Regelsatzerhöhung also zu einer […]

Einen Kommentar verfassen