Du bist Schuld, dass ich so doof bin..

.. so könnte man die Argumentation der Kritik Andrea Ypsilantis und ihrer Mitstreiter an noch-Ministerpräsident Koch umschreiben. Da wollen SPD, Grüne und Linke ein Gesetz gegen den Willen der Landesregierung verabschieden. Sie kriegen es aber nicht hin, einen einwandfreien Gesetzentwurf vorzulegen. Und für ihr eigenes jämmerliches Versagen nehmen sie dann die Landesregierung in Haftung und werfen ihr Trickserei vor. Frau Ypsilanti attestiert ihrem Widersacher dabei auch gleich “ein schweres Defizit im Demokratieverständnis”. Zeugt es von einem besonderen Verständnis von Demokratie, wenn man der Opposition bei dem Beschluss von Gesetzen behilflich ist, die man selbst gar nicht will? Auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen.

Da findet jemand seine eigene Nase nicht, an die er sich fassen müsste. Die Sache haben Sie verbockt, Frau Ypsilanti und es würde von Demokratieverständnis und Integrität zeugen, wenn Sie die Verantwortung dafür übernehmen und es das nächste Mal besser machen statt anderen die Schuld in die Schuhe schieben zu wollen.

Einen Kommentar verfassen