Die feuchten Israel-Träume der SZ

SZ-Schreiber Thorsten Schmitz phantasiert sich eine Ausreisewelle von Israelis nach Berlin zurecht (”Süddeutsche Zeitung” v. 17. Oktober, Seite 3). Und wie steht es mit den Fakten? Im Jahr 2013 betrug die Nettozuwanderung aus Israel nach Deutschland - Tusch! - 854 Personen! Das sind ungefähr so viele wie aus Aserbaidschan, dem Senegal oder Ghana. Der Zustrom aus Israel entspricht rund 0,01 Prozent der dortigen Bevölkerung. Da kann es ja nicht mehr lange dauern, bis Netanjahu alle Steuerzahler davongelaufen sind.

Einen Kommentar verfassen